Hundetraining

 

Tierheilpraktikerin - Klassische Homöopathie

Hundetrainerin und Verhaltensberaterin (§11)

Tierpsychologin für Pferde und Kleintiere

Tierkommunikation - Systemische Therapie

Sabine Wallner

Hundetraining und Verhaltensberatung (§11)

Die mobile Hundeschularbeit ist Teil meines ganzheitlichen Ansatzes für ein gesundes, entspanntes Miteinander. Schwerpunkt meiner Kurse und Seminare ist der etwas "andere" Umgang mit dem Hund. Menschen sollen mit ihrem Hund kommunizieren können. Sie müssen erkennen, wann und wodurch ihr Hund gestresst ist. Sie müssen verstehen, wie sie sein Verhalten beeinflussen, um es dann bewusst beeinflussen zu können.

Dies geschieht 24 Stunden am Tag und ist die Basis des Zusammenlebens. Dialog und Kooperation geben Mensch und Hund Sicherheit im Umgang miteinander und es wächst eine entspannte und intensive Beziehung. Danach erst beginnt die klassische Hundeschularbeit mit dem Erlernen von Signalen.

Respekt, Vertrauen und Achtsamkeit sind deshalb wichtige Bausteine in meiner Arbeit– ebenso die Vermittlung von fundiertem Wissen über die Körpersprache, Stressmechanismen, Entspannungstechniken und wie sogenannte "Verstärker" funktionieren.

Und natürlich üben-üben-üben, denn gutes Timing und ein gut durchdachter Trainingsaufbau garantieren das Wichtigste für alle Beteiligten:

Freude – Spaß am gemeinsamen erfolgreichen Lernen und Tun.

Organisatorisches

Das Training in meiner mobilen Hundeschule findet in Tageskursen statt. Nach meiner Erfahrung dauern wöchentliche Kurse oft zu lange, die Situationen mit dem Hund zu Hause fordern schneller Wissen und Lösungen vom Menschen. Das Lernen und Konzentrieren fällt auch dem Menschen an einem "Urlaubstag" im Tageskurs leichter. Meine Tageskurse beinhalten immer auch einen Theorieteil. Dieses Hintergrundwissen ist wichtig als Werkzeug für die Praxis und ohne Ablenkung durch unsere Hunde können wir stressfrei Zusammenhänge reflektieren und Fragen sofort klären. Es folgt die ausführliche praktische Umsetzung mit den Hunden mit gemeinsamer Reflexion. Wir lernen alle von und mit unseren Hunden und kehren mit vielen Ideen und einem umfangreichen Trainingsplan in den Alltag zurück.

Ziel dieser Kurse ist die Förderung empathischer Wahrnehmung und die Selbstständigkeit des Menschen. Wichtig ist, dass jedeR in Umgang und Ausbildung mit dem Hund nicht mehr Methoden nachahmt oder "Rezepte" abspult, sondern weiß, warum er was tut und sein Verhalten, seinen Umgang mit dem Hund ein Leben lang selbstständig weiterentwickeln und individuell anpassen kann.

Kurz: ein hundekompetener Mensch.

Basistraining

einzeln oder in Gruppen

4 Kurse – wie 4 Pfoten- für den Menschen um seinen Hund bei der körperlichen und seelischen Auslastung bzw. Entwicklung und Entfaltung bis zur "Reife" kompetent und empathisch zu begleiten.

Einstiegskurs 1 für Welpen und Hunde "Ich sehe Dich"

Für Welpen und Hunde die noch nichts kennen und/oder neu in die Familie kamen. Es geht um die enge Verbindung zwischen Mensch und Hund, das Entdecken und Kennenlernen von Wesen und Charakter. Ist mein Hund ein Draufgänger, eher eigenständig? Oder vorsichtig, beobachtend? Das ist die Grundlage für jedes weitere Zusammenleben und Training. Tiefe Bindung und Vertrauen folgen diesen intensiven Kennenlernen und Erkennen. Gemeinsam unterwegs mit meinem Hund – im Wald genauso wie auf dem Weg durch's Leben, den Alltag.

Schwerpunkte sind Vertrauensübungen, lesen der Körpersprache, Blickkontakt, Leinenumgang, Abrufen und die grundsätzliche Kommunikation mit meinem Hund. Ziel ist, daß mein vierbeiniger Freund von sich aus meine Nähe sucht, gern beim Menschen bleibt und "seinen" Menschen als interessanten und zuverlässigen Navigator durch die Menschenwelt erlebt. Ziel für uns Menschen im Kurs ist ein Einblick in die Welt aus Sicht unserer Hunde und ihre ureigensten Bedürfnisse.

Einstiegskurs 2: "Entdecke-was-ich-will"

Ziel des Kurses für EinsteigerInnen ist das Kennenlernen des Prinzips "Positive Verstärkung" und das Wecken von Motivation und freudiger Erwartungshaltung beim Hund, wenn sein Mensch sich ihm zuwendet. Die Menschen lernen, wie ihr Hund lernt und wie wir ihm grundsätzlich etwas beibringen können - ohne Stress! Im Gegenteil werden durch positiv erlebtes Training Vertrauen und Bindung noch mehr gestärkt und jeder kann dabei einiges über seinen Hund und über sich selbst erfahren. Schwerpunkt ist die Freude am Lernen, Aufbau und sinnvoller Ablauf eines Trainings, gutes Timing und das Kennenlernen vieler variabler Belohnungsmöglichkeiten.

Aufbaukurs: "Wir-bleiben-in-Kontakt"

Für Hunde, die durch Pubertät, Jagdtrieb oder andere Gegebenheiten innerlich oder auch dann äußerlich/räumlich auf Distanz nicht mehr so gut mit ihrem Menschen verbunden sein können.

Kursinhalt: Mensch-Hund-Kommunikation reflektieren, neue Übungen und Wege der Verbundenheit entdecken, trotz Stress und Frust in schwierigen Situationen mit innerer Ruhe und neuem Spaß arbeiten z.B. an zuverlässigem Abrufen. Schwerpunkt im Kurs ist das Erkennen von Stresssymptomen bei Mensch und Hund und das Kennenlernen und Anwenden von Entspannungstechniken und entstressenden Übungen mit dem Hund. Ziel ist das innere Verbundensein auch auf Distanz.

Erweiterungskurs : "Gemeinsam unterwegs"

Kursinhalt ist der Umgang mit schwierigen Situationen, Begegnungen und Übungen für den Alltag, wo Angst und/oder Aggression besondere Hilfen und Maßnahmen brauchen. Ich kombiniere das Verhaltenstraining mit professioneller Tierheilkunde, Körperarbeit und anderen hilfreichen Methoden aus der Traumatherapie.

Themenkurse

  • Therapeut. Longieren (enge Bindung auf Distanz, feine Körpersprache, selbstsicherer Hund).
  • Nasenarbeit und/oder Mantrailing (artgerechte Auslastung des "Nasentieres" Hund, Entspannung und Vertiefung der Bindung)
  • Alleine bleiben
  • Kind und Hund
  • Autofahren mit Hund
  • Hunde im Büro
  • Vergesellschaftungen in Mehrhundehaushalten
  • Begegnungstraining(Artgenossen / Fahrzeuge)
  • Angst / Agressionsstörungen
  • Umgang mit älteren Hunden, Hunde mit Handikap
  • Ausbildung des Hundes für spezielle Aufgaben

 

Bilder und Texte © Sabine Wallner