Tierheilpraxis

 

Tierheilpraktikerin - Klassische Homöopathie

Hundetrainerin und Verhaltensberaterin (§11)

Tierpsychologin für Pferde und Kleintiere

Tierkommunikation - Systemische Therapie

Sabine Wallner

Tierheilpraxis

Ich mache Hausbesuche, um direkt vor Ort möglichst stressfrei das Tier in seiner gewohnten Umgebung kennenzulernen. Am Anfang steht immer eine ausführliche umfassende Anamnese und Diagnostik. Ich nehme meine Verantwortung als Tierheilpraktikerin sehr ernst und habe eine fundierte, sehr praxisintensive Ausbildung bei Avana Eder am Deutschen Heilpraktikerinstitut bekommen, um vielen Tieren helfen zu können.

Meine Haupttherapie ist die klassische Hömöopathie mit akuter und konstitutioneller Behandlung auf Grundlage des Organons von Samuel Hahnemann.

"Heilung geschieht immer von innen nach außen, von oben nach unten, von lebenswichtigen Organen hinzu weniger wichtigen." (sog. Hering'sche Regel)

Auf den gleichen Beobachtungen fußt auch die 5 Elementelehre der chinesischen Medizin, der ich mich seit 2016 intensiver widme. Schlüsselkompetenz ist dabei die Beobachtung der Zusammenhänge im Körper.

Mein zweiter Schwerpunkt ist die Mykotherapie.

Ergänzend und unterstützend biete ich:

  • Akupressur, Energiemassagen
  • Blutbild, Kot- und Urinuntersuchungen
  • Schüßlersalztherapie
  • Bachblüten und andere Essenzen, energetisierte Organessenzen
  • Eigenblutbehandlung
  • Blutegel
  • Traumatherapie
  • Aromatherapie
  • Klangtherapie für Tiere

Es geht immer um den Ein-klang von Körper, Geist und Seele. Selbstheilungskräfte werden aktiviert.

Der ganzheitliche Gedanke beinhaltet 3 Säulen für ein gesundes Gleichgewicht

Heilkunde – Ernährung – Bewegung

Deshalb gehören zum Therapieplan auch Ernährungsberatung und alters- und artgerechte Haltung und Auslastung.

Ich begleite meine Patienten bis zuletzt, soweit möglich mit einer homöopathischen Sterbebegleitung zu Hause.

Ich schätze sehr die Kooperation mit anderen TherapeutInnen und/oder TierärztInnen. Die Kombination meiner ganzheitlicher Tiertherapie, z.B. mit Osteopathen und der schulmedizinischen Versorgung durch eine TierärztIn bietet die optimale Rundumversorgung für Tiere. Ich sehe meine Arbeit mit dem ganzheitlichen Ansatz als sehr hilfreiche Ergänzung, gerade bei der Prävention. Gute Ernährung, Bewegung, alters- und artgerechte Haltung und das Wahrnehmen und Vermeiden von Stress im Umgang mit den Tieren sind die beste Prophylaxe. Als Tierheilpraktikerin untersuche ich Tiere und behandle sie, ich überweise gegebenfalls zum Tierarzt und begleite komplementär weiter. Oft ist die Tierheilpraktikerin dann die letzte Instanz für schulmedizinisch austherapierte Tiere, die durch eine ganzheitliche Begleitung Linderung und manchmal auch Besserung erfahren können.

Bilder und Texte © Sabine Wallner